Willkommen…
…auf abicalc.net!
Startseite > Forum > Berechnung des Abiturs > Decke ich den Bereich Naturwissendschaften mit Mathe als mündl. HF ab?
Willkommen auf abicalc.net!
Bitte lies die Informationen zum Datenschutz – es geht um Deine Privatsphäre!
Du findest die Informationen zum Datenschutz unten auf jeder Seite.
MV

Decke ich den Bereich Naturwissendschaften mit Mathe als mündl. HF ab?

Hallo ! Decke ich mit Mathe als HF den gesammtenNaturwissenschaftlichen bereich ab? Gibt es eine neue Prüfungsordung für ABI 2014 ?

gelöschter Nutzer
1. Dezember 2012, 21:46 Uhr

Antworten (3)

Das Forum ist seit Anfang 2018 inaktiv. Es können weder neue Beiträge noch Antworten geschrieben werden.

Hallo Marc,

in welchem Bundesland gehst du denn zur Schule? Da jedes Bundesland andere Vorgaben hat, müsste man das schon wissen, um dir deine Fragen zu beantworten :)

gelöschter Nutzer
6. Januar 2013, 17:47 Uhr

Entschuldige! Ich habe eben erst gesehen, dass du aus Mecklenburg-Vorpommern bist.

Einige Bundesländer, auch Mecklenburg-Vorpommern, haben sich auf einheitliche Abituraufgaben geeinigt. Dementsprechend müsste euer Lernstoff mit dem der anderen Länder identisch sein. Das betrifft wahrscheinlich nur den Lehrplan. Ob daraus auch eine neue Oberstufenverordnung folgt, keinen Plan. Frag am besten deinen Studienleiter.

Zu deiner Frage mit Mathe: Du brauchst eine weitere Naturwissenschaft! Belegungspflichtig sind Deutsch, Mathe, eine (weitere) NaWi, eine Fremdsprache, Geschichte und politische Bildung.
Zu finden hier:

http://www.landesrecht-mv.de/jportal/portal/page/bsmvprod.psml?showdoccase=1&doc.id=jlr-GymOAPVMV2005rahmen&doc.part=X&doc.origin=bs&st=lr

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

gelöschter Nutzer
6. Januar 2013, 18:12 Uhr

Vielen Dank für die Antwort!

Heißt das auch das ich in den aufgezählten fächern die Prüfung schreiben muss? Also auch in der zeiten nawi? Also Bio??? Oder muss ich nur in Mathe eine Prüfung schreiben?

Oder muss ich Bio ( zweite nawi) einfach nur belegen?

             mfg Marc
gelöschter Nutzer
20. Januar 2013, 21:04 Uhr
Alle Antworten verstehen sich als Meinungsäußerungen der jeweiligen Autoren und sind natürlich ohne Gewähr! Hier kann Dir kein juristischer Rat gegeben werden, bitte sprich in jedem Fall auch mit Deinem Beratungslehrer!