Willkommen…
…auf abicalc.net!
Startseite > Forum > Berechnung des Abiturs > Verwirrung durch Punkte
Willkommen auf abicalc.net!
Bitte lies die Informationen zum Datenschutz – es geht um Deine Privatsphäre!
Du findest die Informationen zum Datenschutz unten auf jeder Seite.
NRWG8

Verwirrung durch Punkte

Hallo Leute!

Bekomme demnächst meine Abiturnoten, doch habe Angst dieses nicht zu bestehen. Rein theoretisch von den Punkten her schaffe ich das Abitur nur ist meine Frage, wie sieht das aus mit den 100 Punkten, muss einer der LK´s mindestens glatt 4 sein und der andere darf schlechter und ein anderer Grundkurs muss auch mindestens glatt 4 sein ? Da ich Englisch(LK) verkackt habe (gehe von ner 5+ aus) und Mathe wohl eine 3 bekomme und Deutsch mündlich eine 3- hatte, und Erdkunde aussteht, würde ich gerne wissen, welche Note Erkunde sein muss, um das Abitur zu bekommen ?

gelöschter Nutzer
30. Mai 2016, 22:22 Uhr

Antworten (1)

Das Forum ist seit Anfang 2018 inaktiv. Es können weder neue Beiträge noch Antworten geschrieben werden.

Wird keine besondere Lernleistung gemäß § 17 eingebracht, müssen mindestens in zwei Prüfungsfächern, darunter einem Leistungskursfach, im Abiturbereich mindestens jeweils 25 Punkte erreicht sein.

Das heißt, in einem LK und in einem anderen Fach musst du mindestens eine glatte 4 haben (da die Note fünffach gewertet wird, kommst du dann insgesamt auf jeweils 25 Punkte). Du hast nicht geschrieben, was dein 2. LK ist. Insgesamt hättest du mit Englisch (15), Mathe (40) und Deutsch (35) bereits 90 Punkte. Also bräuchtest du nur noch 2 Pkt = glatte 5 in Erdkunde, um auf 100 Punkte zu kommen, aber wenn Erdkunde dein 2. LK ist, bräuchtest du 5 Pkt = glatte 4.

gelöschter Nutzer
30. Mai 2016, 23:13 Uhr
Alle Antworten verstehen sich als Meinungsäußerungen der jeweiligen Autoren und sind natürlich ohne Gewähr! Hier kann Dir kein juristischer Rat gegeben werden, bitte sprich in jedem Fall auch mit Deinem Beratungslehrer!