Willkommen…
…auf abicalc.net!
Willkommen auf abicalc.net!
Bitte lies die Informationen zum Datenschutz – es geht um Deine Privatsphäre!
Du findest die Informationen zum Datenschutz unten auf jeder Seite.

Der Abirechner für Nordrhein-Westfalen (G9)

„Äh, Sorry... my English is not sooo good.”
— Ob Du dann vielleicht doch besser Bio im Abi wählst, kann Dir der Rechner sagen.

Der Rechner für das G9-Abitur setzt die APOGOSt in der aktuellen Fassung für das Abitur nach 13 Jahren um. Er gilt nur für das Abitur am Gymnasium, nicht für Sonderformen wie beispielsweise Berufskollegs und auch nicht für das G9-Abitur 2013 (900-Punkte-Abi).

1 Gib zunächst Deine Fächer in der linken Spalte ein.
2 Jetzt trägst Du Deine Noten ein, Noten in der Zukunft einfach schätzen.
3 Klicke auf "Abinote berechnen" unter dem Rechner.
      • Du kannst freiwillig im ersten bis dritten Abiturfach in eine mündliche Nachprüfung gehen, um Deine Note noch zu ändern. Das Ergebnis der mündlichen Nachprüfung und die schriftliche Prüfung ergeben im Verhältnis 1:2 die neue Punktzahl in diesem Fach. Beachte, dass Du Dich so auch verschlechtern kannst!
        Dieser Kurs wurde nicht ausgefüllt.
      • Du kannst freiwillig im ersten bis dritten Abiturfach in eine mündliche Nachprüfung gehen, um Deine Note noch zu ändern. Das Ergebnis der mündlichen Nachprüfung und die schriftliche Prüfung ergeben im Verhältnis 1:2 die neue Punktzahl in diesem Fach. Beachte, dass Du Dich so auch verschlechtern kannst!
        Dieser Kurs wurde nicht ausgefüllt.
      • Du kannst freiwillig im ersten bis dritten Abiturfach in eine mündliche Nachprüfung gehen, um Deine Note noch zu ändern. Das Ergebnis der mündlichen Nachprüfung und die schriftliche Prüfung ergeben im Verhältnis 1:2 die neue Punktzahl in diesem Fach. Beachte, dass Du Dich so auch verschlechtern kannst!
        Dieser Kurs wurde nicht ausgefüllt.
    • Eine Lernleistung ist ein freiwilliges Projekt, welches im Rahmen oder Umfang eines mindestens zwei Halbjahre umfassenden Kurses erarbeitet wurde. Hierzu kann auch die Teilnahme an einem Wettbewerb des Landes zählen. Die Lernleistung muss vom Schüler angemeldet werden und zählt vierfach im Abiturbereich. Die übrigen Abiturprüfungen gehen bei einer besonderen Lernleistung nur noch dreifach in die Endnote ein.
      Dieser Kurs wurde nicht ausgefüllt.
Alle Angaben des Rechners und auf abicalc.net sind ohne Gewähr!

Berechnung der Abiturnote für das Abitur nach 13 Jahren (NRW G9)

Die Rechner machen es zwar auch ganz von alleine, aber wie berechnet sich eigentlich die Abiturnote aus den einzelnen Kursen?

Die Abinote ergibt sich aus den Leistungen in drei Bereichen, dem Grundkurs-, Leistungskurs- und Abiturbereich. Die letzten beiden Bereiche sind am einfachsten zu erklären: hier wirken sich alle Kurse und Prüfungen direkt auf die Abinote aus.

Punkte im LK-Bereich

Die Punkte aus den ersten beiden Halbjahren der LKs werden doppelt gewertet, die aus dem dritten Halbjahr dreifach. In Summe können sich somit maximal 210 Punkte im LK-Bereich ergeben, mindestens erforderlich sind hier 70 Punkte (das entspricht einem "ausreichend" in allen Kursen).

Punkte im Abi-Bereich

Hier zählen die Kurse des letzten Halbjahres der Abifächer und natürlich die Abiprüfungen selber. Hierbei werden die Kurse aus dem letzten Halbjahr einfach gewertet, die Prüfungen selber vierfach - somit ergibt sich eine maximale Punktzahl von 300 Punkten im Abi-Bereich. Neben anderen Bedingungen müssen hier mindestens 100 Punkte erreicht werden ("ausreichend" in allen Kursen und Prüfungen). Wird eine Lernleistung eingebracht, geht diese vierfach ein und die Prüfungen werden nur noch dreifach gewertet.

Punkte im GK-Bereich

Bei den Grundkursen sieht die Sache nicht ganz so einfach aus, hier gehen nicht alle Kurse ein. Stattdessen werden 22 Kurse ausgewählt, die in einfacher Wertung in die Abinote eingehen. Somit sind mindestens 110 Punkte nötig und maximal 330 Punkte möglich. Die Kriterien für diese 22 Kurse können dem Gesetzestext entnommen werden, ich will die wichtigsten Regeln hier kurz darstellen.

Eingehen müssen natürlich die ersten drei Halbjahre des dritten und vierten Abifachs (das vierte Halbjahr geht ja bereits in den Abi-Bereich ein!), und folgende Fächer, sofern sie nicht schon durch die Abifächer abgedeckt sind:

  • 4 Deutschkurse
  • 4 Kurse in einer Fremdsprache
  • 2 Kurse Kunst, Musik oder Literatur
  • 4 Mathekurse
  • 4 Kurse in Bio, Chemie oder Physik
  • 2 Kurse Reli oder Philosophie

Im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich gilt: ein Fach muss mit vier Kursen eingehen. Außerdem müssen SoWi und Geschichte jeweils mit zwei Kursen eingehen (Zusatzkurse in der 13), es ergeben sich jetzt also folgende Möglichkeiten:

  • Geschichte wird 4 Kurse lang belegt: dann muss in der 13 der Zusatzkurs SoWi belegt werden. Sowohl die vier Geschichtsnoten als auch die beiden SoWinoten gehen ins Abitur ein.
  • SoWi wird 4 Kurse lang belegt: dann muss in der 13 der Zusatzkurs Geschichte belegt werden. Sowohl die vier SoWinoten als auch die beiden Geschichtsnoten gehen ins Abitur ein.
  • Ein anderes gesellschaftswissenschaftliches Fach wird vier Kurse lang belegt: dann müssen sowohl der Zusatzkurs Geschichte als auch der Zusatzkurs SoWi belegt werden. Sollten noch nicht 22 Grundkurse eingehen müssen, so gehen die Noten aus beiden Zusatzkursen ein. Die vier Noten des durchgehend belegten Faches gehen auf jeden Fall ein.

Bei einem sprachlichen Schwerpunkt muss zusätzlich zur ersten Fremdsprache noch eine zweite Fremdsprache in die Abinote eingehen - hier gehen auf jeden Fall die beiden Kurse aus der 13 ein!

Bei einem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt muss zusätzlich zu den vier Kursen in Bio, Chemie oder Physik noch ein weiteres naturwissenschaftliches Fach belegt werden. In diesem Fach gehen auf jeden Fall die beiden Kurse aus der 13 in die Abinote ein!

Für Sport gilt eine Sonderregelung: es dürfen maximal 3 Sportkurse in die Abinote eingehen! Es kann - je nach Belegung - durchaus auch vorkommen, dass keine einzige Sportnote in die Berechnung eingeht, obwohl Sport ohne gültiges Attest komplette vier Kurse lang belegt werden muss!

Die Gesamtnote

Die Punktzahlen in den drei Bereichen werden zusammengezählt und ergeben die Abiturpunktzahl – die dann noch in einen "Abischnitt" umgerechnet wird. Der Rechner zeigt die Punkzahlen der drei Bereiche auch unter der Abinote an.